• Business value through controlled IT: Toward an integrated model of IT governance success and its impact

      Buchwald, Arne; Urbach, Nils; Ahlemann, Frederik (Journal of Information Technology, 2014)
      Owing to increasing regulatory pressure and the need for aligned information technology (IT) decisions at the interface of business and IT, IT governance (ITG) has become important in both academia and practice. However, knowledge of integrating the determinants and consequences of ITG success remains scarce. Although some studies investigate individual aspects of ITG success and its impact, none combine these factors into a comprehensive and integrated model that would lead to a more complete understanding of the ITG concept. To address this gap, our research aims at understanding what factors influence and result from successful ITG, and at determining how they can be translated into a model to explain ITG success and the impact thereof. Therefore, we conducted interviews with 28 IT decision makers in 19 multinational organizations headquartered in Europe. Our study synthesizes the fragmented previous research, provides new empirical insights gathered on the basis of a clear ITG conceptualization, and suggests three innovative constructs heretofore not related to ITG. Moreover, we elucidate in a holistic model the factors that make ITG successful, how ITG contributes to an IT organization’s success, and how it eventually unfolds throughout the overall organization. The resulting model allows organizational decision makers to develop an effective ITG implementation and to explain the implications of successful ITG, thus providing a justification for the respective investments.
    • Implikationen von inoffiziellen Projekten für die IT-Governance

      Buchwald, Arne; Urbach, Nils (HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik, 2014)
      Aus der IT-Governance-Perspektive ist eine zentrale Aufgabe des Projektportfoliomanagements sicherzustellen, dass offizielle Projekte auf die ihnen zugewiesenen Ressourcen zugreifen können. In der Praxis ist dabei zu beobachten, dass Mitarbeiter, die laut offiziellen Planungen für ein bestimmtes Projektvorhaben vollständig verfügbar sein sollten, tatsächlich mit anderen Vorhaben beschäftigt und somit nicht in angenommenem Umfang verfügbar sind. Als zentrale Ursache wird das Auftreten inoffizieller Projekte angeführt. Dieser Fachartikel beschreibt die ersten Zwischenergebnisse einer Fallstudienforschung mit dem Ziel der Untersuchung, welche spezifischen Typen von inoffiziellen Projekten in den untersuchten Unternehmen auftreten und welche zentralen Treiber die Entstehung dieser Projekttypen beeinflussen. Darauf aufbauend werden die Implikationen für die Ausgestaltung der IT-Governance diskutiert und Handlungsempfehlungen für das strategische IT-Management abgeleitet.
    • Investigating the co-creation of IT consulting service value: Empirical findings of a matched pair analysis

      Oesterle, Severin; Buchwald, Arne; Urbach, Nils (Electronic Markets, 2020)
      Digitalization is increasingly and broadly impacting on companies throughout all industries. To cope with digital transformation, organizations need specific IT skills and often face a bottleneck between required and existing capabilities. Thus, organizations revert to support from IT consultants. However, such collaborations need to create value so as to make client organizations future-proof in the long term. We therefore need a better understanding of how value is created in IT consulting projects. We build on service-dominant (S-D) logic as the theory base and evaluate our structural model, which explains IT consulting service value based on 77 matched pairs of IT consulting projects using structural equation modeling. We provide empirical support for the assumptions of S-D logic in the IT consulting industry and reveal determinants that significantly contribute to the overall IT consulting service value. Our results contribute to the ongoing discourse in the S-D logic literature and provide meaningful insights for practice.
    • IT-Governance als ganzheitlicher Rahmen für die Steuerung der Unternehmens-IT

      Urbach, Nils; Buchwald, Arne; Gschwendtner, Michael (Wirtschaftsinformatik & Management, 2013)
      Das Themengebiet IT-Governance ist in den letzten Jahren insbesondere im Zusammenhang mit den Diskussionen über die Geschäftsorientierung der IT in den Blickpunkt geraten. Der Begriff IT-Governance wird von einer Vielzahl von Parteien reklamiert, die sich mit den unterschiedlichsten Aspekten von IT in Unternehmen befassen. Dazu gehören neben unternehmensinternen IT-Verantwortlichen beispielsweise Unternehmensberater, Auditoren und Hersteller von IT-Tools [1]. Die Auffassungen über die Ziele, Inhalte und Verantwortlichkeiten von IT-Governance erscheinen dabei in der Unternehmenspraxis jedoch ebenso uneinheitlich und vielschichtig wie in der einschlägigen Literatur.
    • IT-Outsourcing ist kein Selbstläufer

      Buchwald, Arne; Urbach, Nils; Würz, Tobias (Wirtschaftsinformatik & Management, 2014)
      Obwohl Unternehmen und IT-Dienstleister mit der Auslagerung von IT-Aufgaben mittlerweile jahrzehntelang Erfahrung gesammelt haben, ist die erfolgreiche Umsetzung von IT-Outsourcing-Vorhaben nach wie vor kein Selbstläufer. So ist in der Praxis auch 25 Jahre nach dem ersten größeren IT-Outsourcing weiterhin eine hohe Erfolgsvarianz zu beobachten.
    • Outsourcing: Wie man seine Ziele erreicht

      Buchwald, Arne; Urbach, Nils; Würz, Tobias (Computerworld, 2015)
      Beim Auslagern von IT-Dienstleistungen kann man viel falsch machen. Wenn die Ziele nicht erreicht werden, liegen die Gründe weniger in der gewählten Strategie als vielmehr in der operativen Umsetzung.